Tag-Archiv für 'porno'

Nicht mehr ganz neu: Rezension zu MC.Sex


Eine Sexualisierungswelle rollt über Europa…
… zumindest nach Meinung zahlreicher Veröffentlichungen, die sich mit Sexualität und Pornografie beschäftigen und eine zunehmende “Verrohung” und “sexuelle Verwahrlosung ” von Jugendlichen konstatieren.
(mehr…)

People fuck

PG Porn

Muß Porno denn nicht böse sein?

ups

Nein muss er nicht und auch nicht zwanghaft frauenfeindlich, zumindest wenn es nach sexpositiven Feministinnen geht, (mehr…)

Virginie Despentes King Kong Theorie

Nachts um drei ist Zeit für klare Worte. King Kong Theorie von Virginie Despentes. Deutliche Ansagen, kein bisschen langweilig und verdammt wütend. Thriller-Theorie bei der man nicht aufhören kann zu lesen, jemanden anrufen muss, um drüber zu reden, weiterlesen muss und am Ende das ganze noch mal von vorne lesen mag … (mehr…)

Romance XXX

Ducey

Catherine Breillats „Romance XXX“ 1999. 10 Jahre später. Muß als Aufhänger reichen. Könnte jetzt auch behaupten, hab ihn mir nur aus Recherchezwecken angeschaut, finde ich genauso unglaubwürdig, wie wenn ich sage, schaue mir Pornos auch nur aus Recherchezwecken an…

(mehr…)

Porno und Gangster-Rapper: Bloß kein Opfer sein?


Heute versammelten sich in der bayerischen Landeszentrale für neue Medien, die in letzter Zeit für anderweitige Schlagzeilen bekannter wird , als es gut tun kann, zahlreiche Professorinnen (naja waren hauptsächlich Männer, aber ich mag das kleine i) aus der Soziologie, der Psychologie und der Pädagogik um der KJM – Kommission für Jugendschutz beratend zur Seite zu stehen, ob man durch Gesetze, Reglementierungen oder Altersbeschränkungen die 8 jährigen davor bewahren könne ihre Lehrerinnen mit „Na, Du Motherfucker, heute schon so richtig….“ anzusprechen und im Zuge dessen ihr noch nicht mal vorraussagbares Sexualleben für immer zu versauen…. (mehr…)

I feel cream…

Was denken Sie generell über die Finanzkrise? Macht sie Ihnen Angst?
Nein! Ich finde die Krise großartig! Fantastisch! Alles sollte einfach zusammen brechen. Das ist doch eine großartige Vorstellung: Der Kapitalismus verschwindet! Popstars verschwinden! Das ganze System verschwindet! Ich kann dazu nur sagen: »Hallo, Leute! Willkommen in Berlin!« So leben wir hier seit Jahren. Keiner hat hier großartig viel Geld. Und genau deshalb wissen die Menschen in Berlin auch, wie man eine gute Party feiert! Armes Amerika. Sie haben ihre coolen Clubs verloren, alles ist weg, was an Amerika mal Spaß gemacht hat. Und jetzt wollen sie es wiederhaben. Obama muss den Amerikanern das Leben zurückgeben. Die Lust am Leben. Ich möchte nicht in seiner Haut stecken.

Merril Nisker

Weiterlesen unter zeit online
oder der spex.
und am schönsten dichtet die - taz :

King Kong

Kong

Als Erinnerung daran, dass ich über Virginie Despentes feministische King Kong Theorie berichten mag, ein Buch mit mehreren Aufsätzen zu den Themen Sexarbeit und Pornografie:

Je suis plutot King Kong que Kate Moss, comme fille. Je suis ce genre de femme qu`on n`epouse pas, avec qui on ne fait pas d`enfant, je parle de ma place de femme toujours trop tout ce qu`elle est, trop agressive, trop bruyante, trop grosse, trop brutale, trop hirsuite, toujours trop virile, me dit-on.“ [11, Despentes: King Kong Theorie] (mehr…)

PorNo-DankeNein?

Gibt es überhaupt eine Unterscheidung zwischen „guter Liebe“ und „böser Sexualität“? Heißt gute Liebe nicht einfach schlechter Sex? Warum ist Pornoschauen nur was für harte Jungs? Kann es sein, dass wir theoretisch pornografisch und praktisch prüde sind? Warum nicht einfach mal guten Koitus und harten Kuschelsex? Warum müssen Lesben eigentlich im Bett immer ihren Mann stehen?